AKTUELL
KINO
TV
THEATER
PHOTOS
FILMCLIPS
KURZBIO
AUSZEICHNUNGEN
PERSONENDATEN
VITA
KONTAKT
IMPRESSUM
         
  Aktuell
  Kurzmeldung
 
 
Mai 2016


TV-Tipp: 18.05. | arte | 20.15 Uhr Der eigene Bruder UNTER VERDACHT



„Ohne Vergebung” titelt die ZDF-Krimi-Episode und zeigt, welch bedrohliche Eigendynamik eine Volkshetze entwickelt. Die Bredouille unseres Christian A. Koch in der Episodenhauptrolle ist, dass sein Bruder nach dem Absitzen seiner Haftstrafe als ehemaliger Sexualstraftäter bei ihm unterkommt, aber die Nachbarschaft eine Rehabilitierung vehement abspricht und vor keiner Maßnahme zurückschreckt. Bruder Schmolzer wird krankenhausreif geprügelt, von einem Polizisiten. Eva Prohacek (Senta Berger) muss gegen den Beamten ermitteln, mitten hinein in die dörfliche Welt von Vorurteilen, familiärer Loyalität und nachbarschaftlichem Schulterschluss. Regie: Andreas Herzog | Casting: Daniela Tolkien



TV-Tipp: 13.5. | ARD | 22 Uhr Kölner TATORT: Wie weit gehst Du, um die WAHRE LIEBE zu finden?



Stefan Schmelzer (David Bredin) ist mit seinem Latein am Ende: Der Lehrer hofft auf das große Liebesglück, doch spätestens als die Chefin seines auserwählten Dating-Portals tot aufgefunden wird, schwimmen ihm alle Hoffnungsfelle davon. Pförtner Karl (Christian A. Koch) hingegen könnte entspannter nicht sein, obwohl er in die Mangel genommen wird und seine Beobachtungen wesentlich sein könnten. Unsere zwei Männer vervollständigen im Doppelpack den EpisodenCast um Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt. Regie: André Erkau | Besetzung: Anja Dihrberg Casting



TV-Tipp: 1.5. | Sat.1 | 14.15 Uhr Am Feiertag mit großer Mission: WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER vs "Der schreckliche Sven"



Das Wikingerdorf Flake in heller Aufregung: Der Erzfeind hat den ganzen Nachwuchs entführt, um sich einen famosen Schatz zu sichern. In seiner skurrilen Rolle Snorre kämpft Christian A. Koch an der Seite seiner Kumpanen gegen die Bösen. Mit viel Tapferkeit, einem leichten Brett vor dem Kopf, aber dem Herz am rechten Fleck. Regie: Michael „Bully” Herbig



März 2016


TV-Tipp: 7.3. | ZDF | 20:15 Uhr: KOMMISSAR MARTHALER - ENGEL DES TODES – nach dem Roman „Die Akte Rosenherz“ von Jan Seghers



Beim vierten Fall des Frankfurter Kommissars Marthaler (Matthias Koeberlin) soll gerade dieser von den Ermittlungen ausgeschlossen werden: seine schwangere Freundin wird bei einem Überfall und Kunstraub schwer verletzt. Christian A. Koch spielt dabei den Kunsthändler und Informanten Bruno Kürten und Gabriel Merz den Polizeimeister Timm. Während Marthalers heimlichen Ermittlungen wird schnell klar, dass es Parallelen zwischen seinem früheren Fall um die Prostituierte Karin Rosenherz und dem aktuellen Raub gibt – kann die „Akte Rosenherz“ wieder geöffnet werden? Zum Trailer Besetzung: Uwe Bünker | Regie (und Co-Autor): Lancelot von Naso



Premiere: 6.3. | Württembergische Landesbühne Esslingen| Wenn Liebe gefährlich wird: ROTER SAND



„Roter Sand - Liebeslieder zwischen Foyer und Friedhof“ feiert auf der Württembergische Landesbühne Esslingen im Studio am Blarerplat unter der Leitung von Oliver Krämer Premiere. Zusammen mit vier Schauspielern, einem Pianisten und einem bunten Lieder-Repertoire zeigt Christian A. Koch die düsteren Schattenseiten der Liebe – verpackt in Songs, Balladen und Moritaten. Die Melancholie und viel Unsinn bieten aber auch genug Anlass für schwarzen Humor. Weitere Vorstellungen in Esslingen: 13.3, 28.4., 20.5.2016



Februar 2016


Preis der deutschen Filmkritik für VERFEHLUNG



Gerd Schneiders Drama „Verfehlung“ mit Christian A. Koch als Kriminalbeamter Sasse wurde im Rahmen der Berlinale als bestes Spielfilmdebüt ausgezeichnet: Der Preis der deutschen Filmkritik ist der einziger Filmpreis, der ausschließlich von Kritikern vergeben wird. Neben elf anderen Kategorien erhält damit der auseinandersetzende Film über einen Priester, der mit einem sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche konfrontiert wird, den diesjährigen Preis. Besetzung: Suse Marquardt



Premiere: 12.2. | Vom Fußballfeld auf's Schlachtfeld in DER PREISPOKAL

Gerade hörte man die Fans noch laut „Tooor” durch das Stadion schreien, im nächsten Moment lässt der 1. Weltkrieg das Gewinnerlächeln der irischen Fußballhelden von Avondale United verblassen. Christian A. Koch steht im Anti-Kriegsdrama von Sean O'Casey vor den Trümmerhaufen, unter denen seine Karriereträume und einige seiner Kriegskumpanen begraben liegen. Wie soll das Leben nun weitergehen, wenn alles Alte zerstört ist und für das Neue noch keine Kraft geschöpft werden konnte? Christof Küster inszeniert das Ensemble im schmerzhaften Kampf um Liebe, Freiheit und das blanke Überleben.



Januar 2016


TV-Tipp: 30.12. | Sat.1 | 20.15 Uhr: Raubeinige Bande sucht Hammer des Thor



Christian A. Koch begibt sich heute in "Wickie auf großer Fahrt" als Snorre mit seinen Wikinger-Kollegen auf Raubzug. Im zweiten Teil der Erfolgfilmsreihe geht es nicht nur kämpferisch und kriegerisch hoch her, sondern es wirbeln auch einige neue, insbesondere weibliche, Charaktere durch den abenteuerlichen Schauplatz und machen das Leben an Bord noch aufregender als es ohnehin schon ist. Regie: Christian Ditter



Max Ophüls Preis: 37. Filmfestival vom 18. - 24.01.2016



Das Festival für den deutschsprachigen Film ist los - und wir mischen mit: „Oskarreif” mit Patrick Heinrich und „Pitter Patter goes my heart” mit Tom Lass und „Dolores” mit Christian A. Koch laufen im Wettbewerb.



Dezember 2015


Die SOKO 5113 mit irischer Saisonarbeiter-Vorgeschichte



Nachdem die junge Kellnerin Emily McCarren am Isarufer nahe Biergarten tot aufgefunden worden ist, entlarven die SOKO-Ermittlungen im gastronomischen Kollegen- und Bekannten-Kreis eine Parallele: Die irische Mutter machte ihrerzeit schon Zwischenstopp im selben Betrieb. Heute schafft dort hinterm Tresen u.a. zupackend und aufbrausend bayerisch unser Christian A. Koch in der Episodenhauptrolle Siggi Ehrmann. Regie: Till Müller-Edenborn | Besetzung: Dreamteam Munich Casting



Oktober 2015


Premiere am 1.11.:
DER SHERIFF VON LINSENBACH -
eine schwäbische Komödie




"Mit liebevoller Bissigkeit zeichnet der 2011 verstorbene Filmemacher, Autor und Kritiker Oliver Storz ein Bild der schwäbischen Kleinstadt Linsenbach, in der sich jeder selbst der Nächste ist. Er verwickelt seinen „unzeitgemäßen“ Helden Hermann Zettler in amüsante und überraschend nachdenkliche Dialoge über das Leben und die Gerechtigkeit. Fast erwischt man sich beim unterstützenden Nicken, wenn Zettler kurz davor ist, zur Verteidigung seiner Ideale zum Äußersten zu greifen." Quelle - mit mehr Infos: http://www.wlb-esslingen.de/stueck/der-sheriff-von-linsenbach-ua/Auf der Baden-Württembergischen Landesbühne, mit unserem Christian A. Koch. | Inszeniert von Christine Gnann



HUBERT UND STALLER und Peng:
Christian A. Koch spielt die Episodenhauptrolle




„Hubert und Staller: Zur rechten Zeit am rechten Ort”, könnte die Folge „Der letzte Schuss” ebenso gut titeln. Franz (Tramitz) und Johannes (von Lüttichau) beginnen ihre Ermittlungen gegen Christian A. Koch´s Alois, seines Zeichens Bauer, dessen Bruder Gert und den Wirt Sepp ( Wolfgang Zechmager) just ab Todeszeitpunkt. Während die Spielkarten gemischt werden und die Polizisten im Wirtshaus auftauchen, knallt´s.. Casting: Silke Fintelmann | Regie: Erik Haffner



TV-Tipp: 04.10.2015| SWR | 21.00 Uhr |
Christian A. Koch in der Hauptrolle




Christian A. Koch ist der Mann „mit der eisernen Hand“. Götz von Berlichingen, Raubritter aus Franken, der im schwäbischen Bauernkrieg 1525 im Kampf um die Obrigkeit sein Gesicht zeigen muss. Christian A. Koch haucht dem geschichtsträchtigen Helden des 16.Jahrhunderts revolutionäres Leben ein und stellt sich unerschrocken dem kleinen Mann an die Seite. Im SÜDWESTEN unserer Republik spiegelt sich ein großer Teil deutscher Geschichte der letzten 1000 Jahre, dem trägt der SWR mit der Filmreihe „Geschichte des Südwestens” Rechnung: „Vom Mittelalter bis zur Gegenwart”. Die 2. Folge „Wie wir um den rechten Glauben kämpften” zu oben genannter Sendezeit.
Besetzung: Anne Thieme | Regie: Carsten Gutschmidt



September 2015


Kinostart:
SCHMIDTS KATZE




Der Diplomfilm von Marc Schlegel erobert ab dem 24.09.2015 deutschlandweit die große Leinwand. In den Hauptrollen zu sehen sind Christiane Seigel, Franziska Traub, Michael Kessler und Tom Gerhard. Christian A. Koch ist als Nachbar von Werner Schmidt (Michael Lott) voll in die Bürgerwehr eingebunden. >> Hier geht’s zum offiziellen Trailer.
Besetzung: Virginia Schmidt



SCHON GEERBT…? schon abgedreht
Erbschaft ist so eine Sache: Es kann unerwartetes Glück oder bittere Enttäuschung bedeuten - und nicht jeder kommt in den Genuss. Die neue komödiantische ARD-Reihe "Schon geerbt...?" lässt die impulsive Fanny Steininger (Jutta Speidel) durch ihre eigene und bald viele fremde Erbschaftsangelegenheiten arbeiten - Christian A. Koch als Gerichtsvollzieher Kowalski erweitert den Kreis ihrer Wegbegleiter. Regie führt Mark Monheim, in weiteren Rollen vor der Münchner Kamera: Stefan Merki, Jennifer Ulrich, Anette Paulmann und Jörg Witte.
Besetzung: Sabine Weimann



TV-Tipp: 18.09. | ARTE | 20.15 Uhr
KOMMISSAR MARTHALER: Der ENGEL DES TODES geht um




Der Zusammenhang zwischen dem brutalen Raubüberfall eines Kunsttrantsporters in der Neuzeit und einem Jahrezehnte zurückliegenden Prostituiertenmord bildet den Kern und scheinbar gordischen Knoten des vierten „Marthaler”-Falls. Matthias Koeberlin spielt den risikobereiten Frankfurter ZDF-Ermittler, welcher der Romanfeder von Jan Segher entsprungen ist - und neben Stipe Erceg im Kreuzfeuer spielt in dieser Episode unser Christian A. Koch den Kunsthändler und Informanten Bruno Kürten und Gabriel Merz den Polizeimeister Timm.
Besetzung: Uwe Bünker | Regie (und Co-Autor): Lancelot von Naso



TV-Tipp: 12.09. | WDR | 20.15 Uhr
Der KÖLNER TATORT behandelt WAHRE LIEBE




Hilfe, die Liebes-Päpstin ist tot. Das bedauern vor allem ihre Millionen von online-Kunden, die - wie David Bredin als bebrillter Latein-Lehrer Stefan Schmelzer - durch sie auf die Vermittlung in das große Liebesglück zu hoffen wagten. Der Pförtner der nun führungslosen Agentur sitzt unser Christian A. Koch - an ihm vorbei agiert die nun verdeckt ermittelnde Aushilfsassistentin Gabi (Kathi Angerer) von Ballauf (Behrendt) und Schenk (Bär), um den online-Datern näher zu kommen und auch dem Lehrer Schmelzer auf den Zahn zu fühlen.
Regie: André Erkau | Besetzung: Anja Dihrberg



Als SS-Kommandant im SWR-Spielfilm DOLORES



Christian A. Koch spielt uniformiert und tritt hässlich in Erscheinung - im schönen Schwabenland gerät die Welt aus den Fugen: Nach der Graphic Novel „Dolores” von François Schuiten, Benoît Peeters und Anne Baltus entsteht zurzeit der gleichnamige Spielfilm. In der südwestdeutschen Nachkriegszeit wird aus dem akribischen Modellbauer Georg über Nacht ein Herrscher über Leben und Tod.
Die Hauptrollen spielen Udo Schenk, Franziska Petri, Mona Petri, Mathias Herrmann und Alexander Hörbe.
Regie führt Michael Rösel. Casting: Manolya Mutlu



Zuhause in München: Christian A. Koch in der SOKO-Episodenhauptrolle
In der neuen Folge der „Soko 5113” kann Christian A. Koch beweisen, dass irisch und bayrisch zusammen geht: Er dreht in der Rolle des langjährigen Schankkellners für die Folge „Das irische Mädchen” u.a. zünftig im Münchner Biergarten. Virtuos lässt er die gefüllten Maßkrüge über die Schankfläche rutschen, latent ungehalten reagiert er auf jede Störung seiner Ordnung. Regie führt Till Müller-Edenborn.
Besetzung: Dreamteam Munich Casting



Juli 2015


SICHER IST SICHER,
heißt es so schön, wenn es auch hässlich zugeht




Der Diplomfilm von Jan Haering an der Filmakademie entsteht mit Senderbeteiligung von Sat.1 und unter Mitwirkung von Christian A. Koch. „Sicher ist sicher” titelt die Komödie, in der Kontrolle und Risikovermeidung gehuldigt wird - und mitten im Schlamassel um die Industriespionage ist der Security-Mann Mertens (Christian A. Koch) unentbehrlich, zuverlässig und vielleicht der letzte gute Mann im Überwachungswahn zwischen Kontrollschranke und Monitor-Screening. In den Hauptrollen spielen Florian Bartholomäi, Nathalia Belitzki und Rainer Schöne.
Casting: Sabine Weimann



TV-Tipp: 11.07. | SIXX | 22.10 Uhr
ZAHLTAG - NICHT MIT UNS!




Die Filmakademie Ludwigsburg realisierte diesen Thriller mit Senderauftrag noch unter dem Titel „Robin Hood (AT)”, jetzt wird er mit neuem Titel am Samstagabend auf SIXX ausgestrahlt. Brisant, politisch, gesellschaftlich. Und Christian A. Koch konfrontiert sich als Polizeichef Uwe Dressler zwischen Finanzkrise und Banküberfall mit Verbrechen, Gewieftheit und Moral. Im Hauptcast: Ken Duken, Stipe Erceg, Andreas Hofer und Vinzenz Kiefer.
Regie: Martin Schreier



Juni 2015


SUPER GUTE TAGE
mit Christian A. Koch auf der Bühne




Mit der Premiere am 6.06.2015 präsentiert das Ensemble der Württembergischen Landesbühne Marc Haddon´s adaptierten Romanstoff: Christopher Boone (Daniel Elias Böhm) ist 15 Jahre, drei Monate und zwei Tage alt, kennt alle Länder der Welt und ihre Hauptstädte und die Primzahlen bis 7507. Und er ist Asperger-Autist. Er versteht hochkomplexe Mathematik, aber nicht das Hochziehen einer Augenbraue. Menschen sind ihm zu chaotisch und unlogisch. Als er eines Nachts den Nachbarshund von einer Mistgabel durchbohrt im Vorgarten entdeckt, beschließt er, den Mörder zu finden und ein Buch darüber zu schreiben. Doch sein Vorhaben mag niemand recht unterstützen, am wenigsten sein Vater Ed (Christian A. Koch). Die erste Gemeinschaftsproduktion des jungen WLB und der WLB, Regie: Simone Sterr. Infos und weitere Aufführungstermine >> HIER



April 2015


TV-Tipp:
1.05. | ZDF | 20.15 Uhr:
DER TOTE IM ACKER - DER ALTE ermittelt




Als Biobauer in Bayern lässt es sich schwer Boden gewinnen, die Umstellung von konventionell auf biologisch wertvoll stößt auf wenig Zuspruch. Aber schließlich als Toter im Acker gefunden zu werden und damit dieser Folge von „Der Alte” seinen Titel zu geben, hätte für Christian A. Koch als Karlo Wilflinger nicht unbedingt das Schicksal werden müssen. Die scheinbar oberbayerische Idylle trügt und verlangt einiges Stochern im Mulch, um dem Tatsächlichen hinter dem Schein auf die Spur zu kommen. Mit Jan-Gregor Kremp, Michael Ande, Markus Böttcher, Jutta Speidel, u.a.
Regie: Raoul W. Heimrich | Besetzung: Gitta Uhlig Casting



TV-Tipp:
Helen Woigk ist gothic, eigen und verliebt in
DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE




Das Leben ist nichts für Feiglinge titelt André Erkaus Kinofilm, in dem unseren Helen Woigk als unkonventionelle Tochter ihres Vaters (Wotan Wilke Möhring) es nicht immer leicht hat und trotzdem oder deshalb so lebt und liebt, als gäbe es kein Morgen. Mit einer ebenso mutigen Oma (Christine Schorn) gesegnet, weiß sie die Reise durchs Leben nach dem Tod ihrer Mutter anders als auf graden Wegen zu gestalten, brennt durch und findet sich on the road nach Dänemark schließlich selbst wieder. Um 20.15 Uhr auf ARD zeigt sie sich traurig, witzig, exzessiv, emotional, sinnierend, hilflos und stark geschminkt. Auf der Flucht nach vorn verhilft ihr auch noch unserer Christian A. Koch als Kraftfahrer eines Lastwagens zu einer weiteren Etappe.
>>Hier der Trailer für den Vor-Eindruck.
Regie: André Erkau | Casting: Die Besetzer



Kinostart:
ELSER - ER HÄTTE DIE WELT VERÄNDERT
mit Christian A. Koch als Grenzbeamter




Die packende Geschichte von Georg Elser schildert die Hintergründe seines um nur 13 Minuten fehlgeschlagenen Anschlags auf Hitler und begleitet ihn von seinen frühen Jahren auf der schwäbischen Alb über die Folter in Gefangenschaft bis hin zu seinen letzten Tagen im KZ Dachau. Der Film startet am 09.04. in den Kinos. Christian A. Koch bewährt sich als schwäbischer Grenzer Rieger neben Christian Friedel, Katharina Schüttler, Burghart Klaussner und Johann von Bülow.
Im eindrucksvollen >>Trailer auch Christian A. Koch.
Regie: Oliver Hirschbiegel | Besetzung: An Dorthe Braker



Februar / März 2015


Kinostart:
VERFEHLUNG: es kann nicht sein, was nicht sein darf - und leider doch.

Das Drama über Missbrauch in der katholischen Kirche ist nun in den deutschen Kinos: „Verfehlung”, entstanden unter der Regie von Gerd Schneider. Als Kriminalbeamter Sasse tritt Christian A. Koch dort ein, wo ohne die weltliche Anklage kein Externer Einlass bekommt. Auf der großen Leinwand zeigt sich, dass es hinter den so hohen Mauern des äußeren Anscheins ein Innenleben gibt. Echte Männerfreundschaft, der Glaube, und alle Moral und Sittlichkeit Erschütterndes. In den Hauptrollen: Jan Messutat, Kai Schumann, Sebastian Blomberg. Ausgezeichnet mit dem Prädikat ”besonders wertvoll”.



Beste Kritik für
FRAUENARZT VON BISCHOFSBRÜCK:
Christian A. Koch mit falschem Haar




Die Württembergische Landesbühne bringt mit dem seiner Zeit (Alfred Marquart, Herbert Borlinghaus) als Persiflage auf das Genre der Trivialromane geschriebenen Stück „Frauenarzt von Bischofsbrück” die Zuschauer und - hörer zum Staunen. Die Stuttgarter Zeitung schreibt: (...) und das liegt vor allem an den wunderbaren, hochmotivierten, mit unglaublicher Spielfreude agierenden und jede noch so große Peinlichkeit bis ins letzte Detail auskostenden SChauspielern Gesine Hannemann, Christian A. Koch, Marcus Michalski und Martin Theurer.



Berlinale 2015: Kinofilm ELSER
mit Christian A. Koch
Das Berlin International Film Festival zeigt „Elser”, von den Machern von „Der Untergang”, der bereits mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Mit Christian Friedel in der Hauptrolle und unserem Christian A. Koch als schwäbischer Grenzer. Unter der Regie von Oliver Hirschbiegel entstand die Geschichte aus der Nazizeit: Der einfache Mann Georg Elser, der noch mehr Blutvergießen verhindern wollte und dessen Bombenattentat auf Hitler unvergessen bleibt. Im eindrucksvollen Opens >>Trailer auch Christian A. Koch.



Januar 2015



WICKIE - Kinofilme
TV-Tipp im Doppelpack: 23. & 24.01. | Sat.1 | 20.15 Uhr



Zwei Mal Primetime an zwei Abenden hintereinander: Mit unserem Christian A. Koch in der Hauptrolle des schrägen, witzigen Snorre sind die „Wickie”-Filme „..und die starken Männer” und „...auf großer Fahrt” ein Muss und machen auch als Realverfilmung der weltbekannten Trickfilm-Geschichte um den kleinen pfiffigen Wickinger große Laune. Snorre ist einer der Männer, mit falschen Zähnen und Perücke kaum als unser Christian A. Koch zu erkennen und doch unverkennbar er. ;-) Regie: Michael Bully Herbig (1.Film) & Christian Ditter (2.Film)



Im Wettbewerb um den Max Ophüls Preis
2015 in Saabrücken, es prämieren:



Der Kurzfilm Opens external link in new window„Wir könnten, wir sollten, wir hätten doch” mit Patrick Kalupa in der Hauptrolle neben Alessija Lause, Regie: David M. Lorenz. Der Langfilm Opens external link in new window„Die Liebe unserer Eltern” mit David Bredin. Regie: Thomas Szabó. Und der Langfilm Opens external link in new window„Verfehlung” mit unserem Christian A. Koch, Regie: Gerd Schneider. Mit diesen drei Beiträgen sind wir dieses Jahr beim Max Ophüls Preis im Wettebewerb vertreten.


BAYERISCHER FILMPREIS
kürt den Kinofilm über den Hitler-Attentäter ELSER
"Ein sorgfältig recherchiertes und brilliant geschriebenes Drehbuch von Fred und Léonie-Claire Breinersdorfer, ein in jeder Nuance überzeugender Hauptdarsteller Christian Friedel und eine meisterhafte Regie von Oliver Hirschbiegel machen ELSER zu einem herausragenden Kinoereignis", hieß es in der Begründung der Jury. Der Hauptpreis des bayerischen Filmpreises 2015 geht damit an den Kinofilm „Elser - Er hätte die Welt verändert”. Christian A. Koch versperrt auf der großen Leinwand als uniformierter Grenzbeamte Xaver Rieger den Weg.


WÜRTTEMBERGISCHE LANDESBÜHNE ESSLINGEN
Stücke in denen Christian A. Koch aktuell mitwirkt:
http://www.wlb-esslingen.de/actor/christian-a-koch/


Probenbeginn für Alfred Marquart`s und Herbert Borlinghaus`
DER FRAUENARZT VON BISCHOFSBRÜCK, ein Live-Hörspiel. Die Kultserie ist zurück. „Der Frauenarzt von Bischofsbrück“ entstand in den 80er Jahren als Radio-Fortsetzungsroman für den SDR und wurde zum absoluten Publikumsrenner. Den Autoren gelang eine fulminante Parodie auf das Genre des Trivialromans - und wie nebenbei schaffte es die Serie, einen ebenso kritischen wie augenzwinkernden Kommentar zur Zeit zu liefern. Nun sind die Abenteuer des jungen, sympathischen Frauenarztes Dr. Julius Borg an der Württembergischen Landesbühne live mitzuerleben. Christian A. Koch übernimmt in Folge 1 nicht nur das Gros der Männerrollen...
http://www.wlb-esslingen.de/stueck/der-frauenarzt-von-bischofsbrueck/



November - Dezember 2014

Premiere: WEIHNACHTEN AN DER FRONT
Jérôme Savarys Revue „Weihnachten an der Front” wird von der Württembergischen Landesbühne in Esslingen genau 100 Jahre nach Beginn des ersten Weltkriegs aufgeführt, Premiere ist am 11. Dezember um 19.30 Uhr. Unser Christian A. Koch spielt einen der im Graben frierenden Uniformierten, gefangen im Stellungskrieg und doch weihnachtlich vereint - ein weltgeschichtlicher Moment des Friedens im kriegerischen Schneegestöber. Regie:KlausHemmerle Mehr zum Stück und weitere Vorstellungen: www.wlb-esslingen.de/stueck/weihnachten-an-der-front/



Endprobenzeit für WEIHNACHTEN AN DER FRONT Christian A. Koch spielt den schottischen Soldaten Alan Grant, der, im französischen Graben kämpfend, unter anderem den Tod seines jüngst im Gefecht gefallenen Bruders zu verkraften hat. Württembergische Landesbühne Esslingen. http://www.wlb-esslingen.de/


TV-Tipp: ZDF-Mediathek (bis 7.12.) & am 5.12. | ZDF Kultur | 20.15 Uhr: BE MY BABY Der Spielfilm über die Selbstbestimmung einer 18jährigen mit Downsyndrom nimmt mit auf eine Horizont-erweiternde und emotionale Reise: Ehrlich, leicht und innovativ erzählt Christina Schiewe´s Film „Be my baby” die Geschichte von Nicole (Carina Kühne). Christian A. Koch als Frauenarzt Dr. Frehse liefert darin denkwürdige Untersuchungsergebnisse, die das zaudernde Umfeld in Aufruhr versetzen. Besetzung: Marc Schötteldreier




Oktober 2014

SCHMIDTS KATZE und Christian A. Koch mit organisierter Manpower Als TV-Komödie realisiert der Ludwigsburger Absolvent Marc Schlegel seinen Debütfilm mit Senderauftrag vom SWR: Und unser Christian A. Koch ist in der Rolle des Nachbarn (Bruckner) von Werner Schmidt (Michael Lott) direkt und mittelbar betroffen. Casting: Virginia Schmidt


Der Karlo vom Karlohof - Christian A. Koch dreht für DER ALTE Wer zuletzt lacht, lacht nicht immer am besten: Der gute Biobauer hat vielleicht Dreck am Stecken, Christian A. Koch ruft in der Rolle Karlo Wilflinger die Ermittler auf den Plan. So dreht unser Wahl-Baden-Württemberger mal wieder in München und steht für „Der Alte” (Jan-Gregor Kremp) vor „seiner” bayerischen Kamera, Raoul W. Heimrich inszeniert. Besetzung: Gitta Uhlig Casting


TV-Tipp: ARTE, 20.15 Uhr | Kinofilm DAS LEBEN IST NICHTS FÜR FEIGLINGE on tv Die Tragikomödie „Das Leben ist nichts für Feiglinge” mit Helen Woigk in der Hauptrolle des Gothik-Mädchens Kim. Ihr Vater Markus (Wotan Wilke Möhring) leidet ohne viele Worte durch die Trauer um seine verstorbene Frau. Kim hat zwar noch ihre herzhafte Großmutter (Christine Schorn), zieht sich aber zurück und entdeckt so außerhalb der Familie neue Gefühle (Frederick Lau). On the road begegnet ihnen auf gemeinsamer Abenteuerreise unser Christian A. Koch als Trucker auf dem Bock seinesBrummis. Ausgezeichnet als „besonders wertvoll”. Regie: André Erkau | Casting: Die Besetzer




TV-Tipp: DIE HOLZBARONIN
am 14.10.2014 um 20:15 im ZDF Wie es sich versteht zur richtigen Zeit Handel zu betreiben, zeigt Christian A. Koch am 14.10.2014 um 20:15 Uhr auf ZDF in der Rolle des korrekten Autohändlers Sorge. Marcus O. Rosenmüller inszeniert die Familiensaga neben Christian A. Koch mit Christine Neubauer, Henriette Confurius und Ben Braun. Besetzung: Bo Rosenmüller Casting


TV-Tipp: 11.10., 18.50 Uhr, ARD: FUCHS UND GANS - mit Christian A. Koch An der schwäbischen Alb geht es, wenn auch „Heiter bis tödlich”, in der Folge „Sternschnuppen” rachsüchtig zu: Christian A. Koch ist in der Rolle Dietmar Schmitz. Grad aus dem Gefängnis entlassen, hat er noch eine Rechnung zu begleichen. Nicht zimperlich, sondern körperlich nimmt er sich der Mission an seinem hilflos im Krankenhaus liegenden Opfer an - allerdings mit Urban Fuchs (Peter Bongartz) an den Fersen, der den Braten zu riechen scheint. Hier mehr: http://programm.ard.de/?sendung=2810612470615969&first=1
Casting: Manolya Mutlu und Franziska Aigner




TV-Tipp: DIE AUSERWÄHLTEN
| Erstausstrahlung am 1.10., 20.15 Uhr, ARD Schwerer Stoff, harte Realität in der Aufarbeitung: Der Film-Mittwoch im Ersten widmet sich am 1.10. den furchtbaren Gegenheiten an der Odenwaldschule. In dieser ersten fiktionale Verfilmung um die Systematik der Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule, mit Ulrich Tukur und Julia Jentsch als Schulleiter und Lehrerin, sind Helen Woigk als Schülerin Katja und Christian A. Koch als früherer Betroffener zu sehen. Der Dokumentarist Christoph Röhl hat nach seiner Doku als Experte auch in diesem ARD-Drama Regie geführt. Besetzung: Ursula Danger


September 2014


TV-Tipp: 28.09., 20.15 Uhr, ARD - Kölner TATORT "WAHRE LIEBE" mit Christian A. Koch Vorbei am Pförtner, gespielt von unserem Christian A. Koch, darf die Aushilfsassistentin Gabi (Kathi Angerer), verdeckt ermittelnd, den Lockvogel mimen und dem Balzruf der Dating-Bewerber folgen, um Ballauf (Behrendt) und Schenk (Bär) neue Erkenntnisse zu bescheren. Regie: André Erkau | Besetzung: Anja Dihrberg




DER UNTERTAN
prämiert in Esslingen: Christian A. Koch Heinrich Mann hat den Roman über den deutschen Bürger in der wilhelminischen Gesellschaft geschrieben, Christof Küster bringt die Geschichte mit Erzähler (Marcus Michalski) auf die Bühne der Baden-Württembergischen Landesbühne in Esslingen: In der Rolle des Lebemann Wolfgang Buck gibt Christian A. Koch dem Diederich Heßling (Martin Theuer) so manchen Denkanstoß und zeigt auch körperlich, was Einfluss geltend zu machen heißen kann. Den alten Buck gibt Reinhold Ohngemach, Agnes ist Stephanie Biesoldt. Premiere ist am 19.09.2014, weitere Vorstellungen, derer viele, >>hier:




TV-Tipp: DIE STAATSAFFÄRE
auf emotionalem Parkett - Christian A. Koch als Pole Am 02.09. um 20:15 Uhr zeigt sich Christian A. Koch in der Sat.1-Komödie „Die Staatsaffäre“ als trinkfester polnischer Premierminister Piotr mit Akzent - beim Staatsempfang will er die Bundeskanzlerin (Veronika Ferres) zum Schnaps verführen, während jene bereits in den französischen Premier (Philippe Caroit) verschossen ist. Internationale Gefühle und Regierungsaufgaben geben sich ein Stelldichein zwischen Simultanübersetzung, Kellnern in Livrée und Appetithäppchen. Regie: Michael Rowitz | Besetzung: Gesche Reimers Casting




August 2014


STAVANGER
on tv: Samstagabend, 30.08., 0.30 Uhr auf ARTE Christian A. Koch ist Werner in „Stavanger”: Die Geschichte der Bäuerin Maria, die sich nach dem Tod ihres Mannes nicht trennen kann. Der Kurzfilm von Arto Sebastian hat schon das Publikum in Hof begeistert, nun darf sich der Fernsehzuschauer faszinieren lassen: Arte zeigt den Ludwigsburger Akademie-Film in der Sonderreihe. hier steht ein 1-Minuten-Ausschnitt in der ARTE-Mediathek bereit, um in den Bann des Besonderen zu ziehen.


Im amerikanischen Kinofilm kommt Action selten zu kurz: Christian A. Koch in POINT BREAK Regie führt kein geringerer als Ericson Core (Kamera für „The Fast and The Furious”). In sein Remake von „Point Break” wird Christian A. Koch ins internationale Cast geholt, um in Österreich als Rock Hauler Driver mit der license to..: Es darf nicht verraten werden, nur so viel: Christian A. Koch hatte gemeinsam mit dem australischen Hauptdarsteller Luke Bracey auf der Gebirgsstraße in 2200 Meter Höhe schwer zu schaffen. Casting von deutscher Seite: Die Besetzer




Wer war GEORG ELSER?
Elser verschrieb sich aus weitsichtiger Überzeugung der Aufgabe, den 2. Weltkrieg verhindern und Hitler beseitigen zu wollen. Der Kinofilm „Elser” unter der Regie von Oliver Hirschbiegel erzählt (die) Geschichte des deutschen Widerstandskämpfers gegen den Nationalsozialismus, der nicht nur mit dem Münchner Bombenattentat in die Geschichte einging. Gedreht wird in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin und Italien: Chrisitian A. Koch verstellt in Südtirol als schwäbischer Grenzbeamter Xaver Rieger in historischer Uniform den Weg zur Schweiz. Cast: Christian Friedel, Katharina Schüttler, Burghart Klaußner, u.a. Besetzung: An Dorthe Braker Casting & Karimah El-Giamal




Open air und auf großer Leinwand:
Christian A. Koch im Freiluftkino Mit der bayerischen und anderen Hauptrolle präsentiert sich Christian A. Koch selbst und doch in drei Rollen unterschiedlicher Couleur mit „Dahaom is ned dahoam”: Und das am 5.08.2014 als Vorfilm zu „Fack ju Göhte” im Kino auf der Burg - Baden-Württemberg hat so gewählt, das Publikum darf um 21.45 Uhr auf großer Kinoleinwand genießen, was culture clash auch bedeuten kann.




Juli 2014


TV-Tipp: Ur-Bayerisch in der Erfolgs-Daily auf BR um 19.45 Uhr - zwei Mal mit Christian A. Koch Als Journalist Brauch dem guten Flori (Tommy Schwimmer) ein unmoralisches Angebot machend: So ausgerechnet tritt unser Bazi Christian A. Koch dem treuen Publikum in „Dahoam is Dahoam” in Erscheinung. Von der journalistisch-neutralen Berichterstattung wäre der Kleinstadtjournalist durchaus abzubringen. Natürlich nicht ohne Gegenwert. Verstrickt zu sehen am 29.07. und 30.07. um jeweils 19.45 Uhr.




32. Filmfest München - und DIE AUSERWÄHLTEN
feiert Premiere Vom 27.06. - 5.07.2014 werden auf dem Münchner Filmfest mehr als 150 Filme aller Genre, Sprachen und Couleur gezeigt. Darunter auch der Spielfilm „Die Auserwählten” von Christoph Röhl, in dem Christian A. Koch als Betroffener und Helen Woigk als Schülervertreterin Katja mitspielen. Es ist die erste fiktionale Verfilmung um die Systematik der Missbrauchsfälle an der Odenwaldschule, mit Ulrich Tukur und Julia Jentsch als Schulleiter und Lehrerin. Mehr zum Film und auch die Vorführungstermine hier. Besetzung: Ursula Danger




Juni 2014


TV-Tipp für 12.06., 20.15 Uhr, Arte: UNTER VERDACHT - die Brüder Schmolzer im Kreuzfeuer In der Episode „Ohne Vergebung” der ZDF-Krimi-Reihe „Unter Verdacht” zeigt sich Christian A. Koch in der Episodenhauptrolle als der loyale, sich stark machende und gegen jeden Angriff stellende Bruder des entlassenen Sexualstraftäters. Doch die Gemeinde probt den Aufstand, ein Polizist kommt um, Senta Berger als Dr. Eva Prohacek klärt auf. Ausschnitte sind auch auf Christian A. Kochs Demo eindrucksvoll. Regie: Andreas Herzog | Casting: Daniela Tolkien




DIE STAATSAFFÄRE
mit polnischem Zaungast Des polnischen Premiers darf sich Christian A. Koch mit aufgelegtem Akzent annehmen. Und so steht Christian A. Koch im Anzug beim Staatsempfang parat - für die Sat.1-Komödie „Die Staatsaffäre” dreht er unter der Regie von Michael Rowitz in Berlin und kreuzt auch die Wege der Film-Kanzlerin alias Veronica Ferres. Besetzung: Gesche Reimers Casting


TV-Tipp: WICKIE AUF GROßER FAHRT - Christian A. Koch als Snorre mit an Board In der Hauptrolle Snorre erfreute Christian A. Koch schon größtes Publikum - erst auf der Leinwand, nun wieder zur Primetime im TV. Sat.1 zeigt Christian A. Koch mit seinen falschen Zähnen und der langen Matte als Pfingst-Special im zweiten Film „WICKIE auf großer Fahrt”. Am Sonntagabend, 8.06., 20.15 Uhr sticht er mit seinen Wikinger-Kollegen in See! Regie:Christian Ditter

Koch freut sich auf den Probenbeginn von „Der Untertan“. Für die Eröffnungsinszenierung zur neuen Spielzeit an der Württembergischen Landesbühne Esslingen übernimmt er die Rolle des Wolfgang Buck. Neuer Intendant in Esslingen wird Friedrich Schirmer (vormals „Staatstheater Stuttgart“ und „Deutsches Schauspielhaus Hamburg“). Regie: Christof Küster. Dramaturgin: Michaela Stolte.

Michael Rowitz führt Regie in der SAT 1-TV-Komödie
„Die Staatsaffäre“
. In den Hauptrollen: Veronica Ferres, Philippe Caroit und Martin Brambach. C.A. Koch wird als Polnischer Premierminister Piotr politisch (pppp), oder auch nicht. Ausführende Produktion: Producers at work. Besetzung: Eva Plackner.



Mai 2013

Der Regisseur Lancelot von Naso („Waffenstillstand“) holt Christian A. Koch für den TV-Film „Marthaler – Die Akte Rosenherz“ nach Berlin. In der Nebenrolle Bruno Kürten begegnet Koch dem Kommissar Marthaler (Matthias Koeberlin) als „Opfer“. Casting: Uwe Bünker.

Für die Serie „Dahoam is dahoam“ reist Christian A. Koch in seine Heimat Bayern. Für zwei Folgen mischt sich Koch als zwielichtiger Journalist Brauch ins Dorfleben von Lansing ein.



März/April 2014

Für den Kinospielfilm „Die Verantwortlichen“ wagt sich der Regisseur Gerd Schneider zusammen mit der Produktion av medien penrose an das schwierige Thema über den Umgang mit Mißbrauchsfällen in der katholischen Kirche. Christian A. Koch gibt bei diesem Projekt den Kriminalbeamten Sasse. Besetzung: Suse Marquardt Casting.



Januar/Februar 2014

Die Proben für die „Heimsuchung“ sind in vollem Gange. Erzählt wird die Geschichte eines Hauses und seiner suchenden Menschen von der Weimarer Republik bis in die Gegenwart. Gespielt wird das Stück vom 06.02.14 bis 16.02.14 im Forum-Theater in Stuttgart.



Dezember 2013

Probenbeginn für die „Heimsuchung“. Regie führt Dieter Nelle, der auch die Bühnenfassung nach dem gleichnamigen Roman von Jenny Erpenbeck schrieb. Koch wird in die Figuren des Rotarmisten, Gärtners, Tuchfabrikanten und Erzählers springen.

Das Self Made Shorty “Dahoam is ned dahoam” von Christian A. Koch läuft auf der langen “Kurzfilmnacht Regional“ im Kommunalen Kino Esslingen.



November 2013

Christian A. Koch gibt den etwas sperrigen Pförtner Karl im „Kölner Tatort – Wahre Liebe“. Nach „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ die zweite Zusammenarbeit mit Regisseur André Erkau. Drehbuch: Maxim Leo. Ausführende Produktion: Colonia Media.



Oktober 2013

Christian A. Koch schlüpft in diesem Monat in einen Arztkittel. Für das kleine Fernsehspiel "Mongobabe" gibt er den Gynäkologen Dr. Bernhard Frehse. Regie: Christina Schiewe, Casting: Marc Schötteldreier.



September 2013

Proben- und Dreharbeiten zu "Die Auserwählten". Der Regisseur Christoph Röhl thematisiert in seinem TV-Film die Mißbrauchsfälle an der Odenwaldschule, der Vorzeigeeinrichtung für Reformpädagogik, in den 80iger Jahren. Christian A. Koch übernimmt in einer Nebenrolle die Figur eines der Betroffenen. In den Hauptrollen: Ulrich Tukur und Julia Jentsch. Casting: Ursula Danger.



Juli/August 2013

Aufführungen zu "Der Hauptmann von Köpenick" bei den Kosterfestspielen in Weingarten. Unter der Regie von Christoph Küster ist Christian A. Koch unter anderem als Zuschneider Wabschke, Dr. Jellinek, Zeck, Pokurist und Pudritzki zu sehen.



Juni 2013

Die Pobenarbeiten für den "Hauptmann von Köpenick" laufen auf Hochtouren. Aufgeführt wird Carl Zuckmayers Stück, unter der Regie von Christof Küster, bei den Kosterfestspielen in Weingarten. Ab 31.07.2013 ist Christian A. Koch dort in mehreren Rollen zu sehen.

In Ritterrüstung, auf der Burg und hoch zu Roß. Die Gruppe 5 Filmproduktion und der SWR drehen die Dokufiction-Reihe "Geschichte des Südwestens - Kampf um Freiheit". Regie: Carsten Gutschmidt. Christian A. Koch gibt den berühmten Götz von Berlichingen, den Ritter mit der eisernen Hand.

Nach dem erfolgreichen Kurzfilm "Truckstop" steht nun für Christian A. Koch die zweite Arbeit mit dem Regisseur Arto Sebastian Buhmann an. Als Werner agiert er in dem Kurzfilm "Stavanger" (AT) neben Ulrike Krumbiegel, Anja Schiffel, Marco Albrecht, u.a. .



Mai 2013

Frisch geschnitten!!!
Das aktuelle showreel von Christian A. Koch,
ein Hingucker!!! Viel Spaß!!!.



Januar – März 2013

Christian A. Koch freut sich nach „Wickie und die starken Männer“ (2008) auf die zweite Zusammenarbeit mit dem Erfolgsregisseur Michael „Bully“ Herbig. In der romantischen Kinokomödie „Buddy“ übernimmt der Esslinger im März die Rolle Paul Montessi. Regie und Drehbuch: Michael „Bully“ Herbig. Produktion: herbx und Warner Bros.

Tonaufnahmen im Heimatdialekt „Bayrisch“ für den BR und die Agentur Schwanenberg.

Der 90-Minüter „Robin Hood“ läuft auf dem Filmfestival Max Ophüls als Eröffnungsfilm. Christian A. Koch ist natürlich mit von der Partie. „Tatort“: Saarbrücken. Rolle: Kommissar Uwe Dressler. Regie: Martin Schreier. Produktion: teamworx, Pro 7.

In 99 Stunden von der Idee bis zum Schnitt: Ein deutscher Western um einen Fluss, zwei Männer und deren folgenschwere Begegnung...
Für die 99FIREFILMS AWARD 2013 dreht Regisseur Simon X. Rost diesen Kurzfilm mit Christian A. Koch und Jürgen Kärcher in den Hauptrollen.



Oktober – Dezember 2012

Besuch der Kinopremiere „Die Vampirschwestern“ in München. Unter der Regie von Wolfgang Groos verkörpert Christian A. Koch in einer Nebenrolle den Hausmeister Reiser.

Überfallen und brutal mißhandelt, Christian A. Koch spielt in einem Episodenfilm für das ZDF den Familienvater R. Klein. W. Engelhardt führt Regie.

Christian A. Koch liest die bayerische Geschichte “Der Brandner Kaspar” von Franz von Kobell im Münster St. Paul. Organist Felix Muntwiler improvisiert dazu die Zwischenmusiken an der Orgel.

Auf dem Biberacher Filmfest erzählen die Darsteller Christian A. Koch, Edin Hasanovic, Helen Woigk und der Regisseur André Erkau nach der Kinovorführung von den Dreharbeiten zu "Das Leben ist nichts für Feiglinge".



August - September 2012

Vorbereitungen und Proben für das Esslinger Kulturfest "Stadt im Fluss" laufen. www.stadtimfluss.esslingen.de. .Unter der Regie von Christof Küster wird Christian A. Koch in der Rolle eines Falkenbeobachters monologisieren. Aufführungen sind am 21.09. und 22.09. im Rahmen des Kulturfestes.

Am 08.09. und 09.09. ist Christian A. Koch zum "Bürgerfest des Bundespräsidenten" im Garten von Schloß Bellevue eingeladen. Zusammen mit Kollegen aus "Wickie auf großer Fahrt" wird er Kindern und Jugendlichen bei der Erstellung einer Filmszene zur Seite stehen. Die Firma Vision Kino macht hier die Erstellung eines Films für junge Leute erlebbar.

Anfang September beginnen die Dreharbeiten zu "Unter Verdacht - Ohne Vergebung". In der Episodenhauptrolle Manfred Schmolzer steht Christian A. Koch seinem Bruder Friedrich (Michael Stange), einem ehemaligen Sexualstraftäter, zur Seite. Regie: Andreas Herzog. Poduziert wird der Neunzigminüter von der Eikon Media GmbH. Casting: Daniela Tolkien.



April - Juni 2012

In selbigen Frühjahrsmonaten geht Christian A. Koch in unterschiedlichsten Rollen für unterschiedlichste Produktionen an den Drehstart:
"Drinnen ist Draußen"
, ein Diplom-Kurzfilm für die Filmakademie Ludwigsburg. "Hubert und Staller", eine bayerische ARD - Vorabendserie aus der Reihe Heiter bis Tödlich, mit Christian Tramitz und Helmfried v. Lüttichau in den Hauptrollen, Regie: Werner Siebert. "Die Holzbaronin", ein historischer ZDF - Zweiteiler unter der Regie von Marcus O. Rosenmüller. Des weiteren wirkt Christian A. Koch in dem SWR - Hörspiel "Süden" mit.



März 2012

"Der Zauberer von Oss" geht in die letzte Runde. Die Württembergische Landesbühne bereist Lüdenscheid und Coesfeld. Dort wird Christian A. Koch zum letzten mal in die Rolle des Löwen schlüpfen.


Sendetermin: "Die Rosenheim Cops" – Der große Preis von Rosenheim, 06.03.12, ZDF, 19.25 Uhr, Regie: Gunter Krää, Rolle: Hubert Hacklinger


Fortsetzung der Dreharbeiten zu "Robin Hood"



Februar 2012

"Polizeiruf 110 – Einer trage des anderen Last"
Sendetermin: 19.02.12, ARD, 20.15 Uhr, Regie: Christian v. Castelberg, Kamera: Martin Farkas, Rolle: Hans Reischke


Beginn der Dreharbeiten zu "Robin Hood". ROBIN HOOD ist eine teamWorx-Produktion in Koproduktion mit Venice Pictures in Zusammenarbeit mit der Filmakademie Ludwigsburg im Auftrag von ProSieben, gefördert von der MfG Filmförderung. Die Produzenten sind Nico Hofmann, Katrin Goetter, Jochen Laube (teamWorx) und Sebastian Sawetzki (Venice Pictures). Regie führt Martin Schreier, der gemeinsam mit Florian Schumacher das Drehbuch schrieb. Die Kamera verantwortet Markus Nestroy. Verantwortlicher Redakteur bei ProSieben ist Christian Balz. Die Dreharbeiten finden von 16. Februar bis zum 3. April 2012 in Ludwigsburg, Stuttgart und Umgebung sowie Frankfurt statt. Christian A. Koch gibt in einer Nebenrolle den Hauptkomissar Uwe Dressler, der mit seinem Team versucht die "Hoods" dingfest zu machen. Cast: Ken Duken, Matthias Koeberlin, Vinzenz Kiefer, Dagny Dewath, Thomas Thieme, Stipe Erceg u.a.

Januar 2012

Christian A. Koch spielt in dem Kurzfilm "Der Märchenkönig" die Hauptrolle Matthias, einen vereinsamten Außenseiter, dem es mit Hilfe eines kleinen Mädchens gelingt, sein Kindheitstrauma zu besiegen. Produktion: Filmakademie Ludwigsburg, Regie: Vasko Scholz

Die DVD / Blu-ray von "Wickie auf großer Fahrt", zweiterfolgreichster deutscher Kinofilm im Jahr 2011, erscheint am 8. März 2012 und ist bereits vorbestellbar!

Trailer zum Film



Wann wird aus dem kleinen Wickie (Jonas Hämmerle) endlich ein richtiger Wikinger? Diese Frage lässt seinem  Vater Halvar (Waldemar Kobus) keine Ruhe. Doch als der schreckliche Sven (Günther Kaufmann) den Häuptling von Flake entführt, muss Wickie sich unverhofft beweisen: Als stellvertretender Häuptling führt er die Starken Männer an und bekommt dabei Unterstützung von der furchtlosen Svenja (VALERIA EISENBART). Sie nehmen Kurs aufs Kap der Angst, um Halvar aus Svens Burg zu befreien – doch die größte Aufgabe steht den Wikingern erst noch bevor … Über stürmische Ozeane, tropische Walküren-Strände und durch gefährliche Eiswüsten kämpfen sie sich zu einem geheimen Ort vor, an dem der sagenumwobene Schatz der Götter versteckt liegen soll. Der schreckliche Sven setzt alles daran, ihn zu bekommen – und nur Wickie kann ihn mit seinen schlauen Ideen aufhalten …

WICKIE UND DIE STARKEN MÄNNER, mit rund sechs Millionen Zuschauern im deutschsprachigen Raum erfolgreichster deutscher Kinofilm 2009, wurde vor wenigen Tagen beim Internationalen Kinder Film Festival Tokyo als bester Film ausgezeichnet. Nun segelt der schlaue Wikingerjunge mit einem neuen Abenteuer zurück auf die Leinwand – diesmal in 3D!

Produzent Christian Becker ("Wickie und die starken Männer", "Hui Buh – das Schlossgespenst", "Die Welle") und die Rat Pack Filmproduktion realisiert den Abenteuerfilm mit altbewährtem Team: Der Real-3D-Film entsteht in Co-Produktion mit Constantin Film Produktion (Executive Producer Martin Moszkowicz) und B.A.Produktion mit dem gleichen Produktions- und Kreativteam wie beim Publikumsliebling aus 2009. Neu mit an Bord sind Regisseur Christian Ditter sowie die Ausführende Produzentin Lena Schömann ("Vorstadtkrokodile"). Nach den vielfach preisgekrönten Filmen "Französisch für Anfänger", "Vorstadtkrokodile" (u.a. Deutscher Filmpreis 2010) und "Vorstadtkrokodile 2" arbeiten Christian Ditter, Rat Pack Filmproduktion und Constantin Film bereits zum vierten Mal an einem gemeinsamen Kinoprojekt.
Die rund dreimonatigen Dreharbeiten fanden in München, Walchensee, Burghausen und auf Malta statt.
Drehbuch: Christian Ditter, basierend auf den Charakteren und Figuren von Runer Jonsson
Regie: Christian Ditter
Darsteller: Jonas Hämmerle, Waldemar Kobus, Valeria Eisenbart, Nic Romm, Christian A. Koch, Olaf Krätke, Mike Maas, Patrick Reichel, Jörg Moukaddam sowie Günther Kaufmann und Christoph Maria Herbst, u.v.a.
Kinostart: September 2011.

Bayerischer Filmpreis!



Der meistgesehene deutsche Film des Jahres 2009 hat beim Bayerischen Filmpreis zweifach triumphiert: Michael „Bully“ Herbig wurde für seinen Abenteuerfilm „Wickie und die starken Männer“ sowohl mit dem Publikumspreis als auch mit dem Preis für den besten Familienfilm ausgezeichnet. Herbig hatte im vergangenen Jahr knapp fünf Millionen Zuschauer mit der Verfilmung der Zeichentrickserie in die Kinos gelockt. „Ein hinreißendes Filmwerk“ und ein ganz großer Kinospaß für Jung und Alt, lobte die Jury. (Focus online)





Christian A. Koch gewinnt zusammen mit seinen Kollegen den Deutschen Comedypreis 2009 für "Wickie und die starken Männer"






  Showreel 2016



Sendetermine:

Hubert und Staller - Der letzte Schuss
ARD, 30.3.16, 18:50 Uhr

Fanny und die gestohlene Frau:
ARD, 3.6.16, 20:15 Uhr

Christian A. Koch drehte für die Self-Made-Shorties 2013 seinen ersten dreiminütigen Kurzfilm. Regie, alle Rollen, Kamera und Schnitt übernahm er in Personalunion.

Thema:
Heimat und Heimatdialekt (Bayrisch)



Der Kurzfilm (Harry´s) Truckstop beginnt seine Festivallaufbahn. Vom 17.04. bis 20.04.13 im nationalen Wettbewerb des 25. Filmfests Dresden und zwischen dem 30.04. und 04.05.13 auch in Brüssel, im Wettbewerb "Next Generation" des 16. Brussels short film Festival.

„Joe´s Creek“
läuft vom 04.-10. April als Vorfilm im Kommunalen Kino Esslingen.

(Fun) Making Of
"Wickie auf großer Fahrt"




„Zauberer von Oss“
Musical nach dem Roman von L. Frank Baum - ab 6 Jahren
Württembergische Landesbühne, Esslingen
Seit Februar 2011